Testeweste – Zweite Âventiure

1. Oktober 2011 (16:43 h) – Tags: ,


Morgen steht die nächste Anprobe mit unserer zukünftigen Braut ins Haus, und dafür habe ich noch schnell das erste Probeteil der Weste soweit aufgearbeitet, dass wir nichtmehr von einem nur vage in die richtige Richtung tendierenden Westoiden sprechen müssen. Der Westoid war mein erstes Probeteil für die Weste und eigentlich ein Blusenschnitt ohne Ärmel, vorne mit Prinzessnähten, hinten mit nix als einer senkrechten Mittelnaht. Das konnt nicht passen und wurde bei der letzten Anprobe dann erstmal grob in Form gehauen. Hinten sind Taillenabnäher dazu gekommen, den Ausschnitt habe ich radikal vertieft, die Armlöcher verkleinert und auf Natrons Wunsch einen Kragen und Leistentaschen hinzugefügt. Alle Änderungen habe ich erstmal auf den Papierschnitt übertragen, der sieht inzwischen schon recht abenteuerlich aus.

Dann habe ich den Westoiden auseinandergenommen, alle Teile ausgebügelt und daraus die neuen Schnittteile hergestellt. Kragen und Leistentaschen-Imitationen sind aus einem etwas helleren Stoff, da hab ich aus Versehen den Falschen aus dem Regal gezogen. Egaaal. Ist ja nur ein Probestück.

Nun ist das zweite Probeteil für die Weste soweit fertig und man erahnt schon, wie die das gute Stück mal aussehen könnte. Fürs Look-and-feel habe ich noch ein paar ganz entzückende, infinitisimale Löwenkopf-Knöpfchen angepinnt. Den Platz werden später aber vermutlich mimetische Knöpfe mit Seidenstoffüberzug einnehmen.

Dass die Weste etwas Maskulines, Frackartiges hat, hatte Natron sich so ausgedacht. Hinten hat das Teil in der Mitte auch einen Schlitz und zwei ganz süß wegstehende Spitzen.

Wie ich Natron kenne, kann es aber auch passieren, dass wir den Ausschnitt nochmal radikal bis unter die Brust vertiefen. Die Taillierung muss sicher auch noch stärker werden um der Corsagenform zu folgen. Aber das sehen wir dann ja morgen.

4 Kommentare zu “Testeweste – Zweite Âventiure”

  1. Susanne schrieb:

    Hi!
    Soda, jetzt hast du hinten so schöne Details erwähnt und machst kein Foto?
    Ist der Kragen von der Form her schon final? Ich finde ihn dort, wo er zur VM zusammenläuft etwas zu ausgeformt. Das hat, für mich zumindest, etwas von Oma’s Rüschenbluse mit Spitzenkragen.
    Nimmst du für die Weste, Kragen und Taschen den gleichen Stoff? Auch wenn es ein Versehen war, sieht das mit unterschiedlichen Stoffen echt interessant aus.
    Liebe Grüße

  2. ladyshark schrieb:

    Mir gefällt ja schon das Probeteil ausgesprochen gut – mit seinen zwei verschiedenen Grautönen. Würde ich glatt so tragen.
    Ich denke, dass du vorne an den Prinzessnähten an der Taille noch etwas Weite rausnehmen kannst, so dass sie sich schön über die Corsage schmiegt.
    Die finale Weste wird auf jedenfall grossartig!
    Allerdings kann ich mir diesen Kragen bei einer Unterbrustweste gar nicht vorstellen, lasse mich aber natürlich immer gerne eines Besseren belehren.
    Grüssli

  3. Amy schrieb:

    Sehr hübsch, mehr kann ich dazu nicht sagen! Gefällt mir auch in dieser Zusammenstellung schon sehr gut :)

  4. denocte schrieb:

    so sööööön, ich würd die in Grau ja sofort tragen.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)