Halloween in Hamborg

7. November 2011 (17:20 h) – Tags:

Es ist euch vielleicht aufgefallen, dass es hier in den letzten zwei Wochen eher ruhig war. Ich habe zwar genäht, aber ich wollte das Projekt nicht im Blog dokumentieren. Um die Überraschung für meine Freunde zu wahren. Heute kann ich aber allen zeigen, was ich an Halloween getragen habe (wer sich ganz ausführlich über die Entstehung informieren will, konsultiere den Work-in-progress-thread im N&S-Forum).

Ich war Seven Of Nine, die Borg-Barbie aus Star Trek Voyager. Und dafür habe ich eigentlich unverhältnismäßig viel Aufwand getrieben.

Das Kostüm besteht im Original aus einem silbernen Overall, einer Unterkonstruktion und natürlich den aufgeklebten Implantaten im Gesicht und auf der linken Hand. Ich habe mir erlaubt, etwas freier daran zu gehen und habe aus dem Overall ein Shirt und Leggings gemacht sowie die Unterkonstruktion in ein darüber getragenes Taillenmieder verwandelt.

Der Stoff habe ich online bestellt, ein wunderbar weicher Glitzerjersey. Das Glitzer rubbelt sich leider auch wieder runter, aber für ein Kostüm hats mehr als getaugt. Die Leggings waren easy, beim Shirt gab es die Gegner Raglanärmel, Jerseypaspeln und verdeckter Reißverschluss zu besiegen. Erstaunlicherweise bin ich aus allen Gefechten sehr siegreich hervorgegangen.

Das Mieder war aufwändig, aber nicht sehr schwierig. Ich habe mit einem normalen Korsettschnitt angefangen und alle nötigen Stahlverstärkungen eingebaut. Dann wurden Nylonseile aufgesetzt, um den Look der „Rippen“ nachzuahmen, die im Original auf der Unterkonstruktion sitzen. Am Ende habe ich alles mit dem silbernen Jersey überzogen und den Stoff entlang der Seile runtergenäht.

Was ich bei der Kleidung lockerer umgesetzt hatte, habe ich bei den Gesichtsimplantaten dann eher authentisch versucht. Es ist davon auszugehen, dass solche Dinge im Film aus Latex gebaut und mit entsprechendem Kleber aufgesetzt werden. Also habe ich auch mit Latex gearbeitet. Mein erster Versuch. Es stellte sich als gar nicht so schwierig heraus.

Zuerst habe ich die beiden Gesichtsimplantate aus Fimo geformt, davon dann ebenfalls mit Fimo eine Negativform abgenommen und diese schlussendlich mit Latex ausgegossen. Bemalt habe ich die Teile mit Acrylfarben.

Für das Handimplantat habe ich  Wollfäden und Jerseystreifen mit Flüssiglatex überzogen und zusammengeklebt. Hier habe ich mich nicht sehr genau an das Originaldesign gehalten, der Effekt hat aber trotzdem gereicht.

Die Implantate konnte ich mit Mastix ins Gesicht kleben. Das hat gut gehalten und auch nicht die ganze Augenbraue mit abgezogen, als ich es dann wieder entfernt habe. Allerdings hat meine Haut stellenweise etwas empfindlich auf den Kleber reagiert und ich sehe momentan aus, als hätte mich ein Borg ins Gesicht geschlagen ;)

Für den Weg zur Party hatte ich mir von Natron extra einen längeren Parka geborgt (<-eine Wortspiel-Fünf!), denn in den Jerseyleggings fühlte es sich fast so an, als hätte man nix an.

Meine Actionshots haben zwar einen tollen Hintergrund, allerdings sind es nicht sehr viele. Meine Freunde sind dauernd vor die Kamera gesprungen oder haben auf meinen Combadge gedrückt. Und da soll man dann Seven Of Nines emotionslosen Gesichtsausdruck bewahren ;)

Alles in allem hat sowohl die Herstellung des Kostüms, als auch die Party viel Spaß gemacht. Ich habe gelernt mit Flüssiglatex zu arbeiten und es ist toll, wie mein ursprünglicher Kostümplan aufgegangen ist. Am coolsten war es aber, den Gastgeber zu überraschen *g*

15 Kommentare zu “Halloween in Hamborg”

  1. Ms.Commander schrieb:

    ach, wie geil! der aufwand hat sich mehr als definitiv gelohnt! wie aus dem TV rausgeschnitten! (*flüster* und was für ne oberweite, thihi!)
    wärst du ohne zipp gar nicht reingekommen?

    lg
    ms.cdr

  2. Secret Squirrel schrieb:

    *____*

    Ich muss gestehen, mir fehlen die Worte.
    Vor allem die ‚Implantate‘ sind klasse geworden!

  3. Ophelia schrieb:

    Wow, das sieht fantastisch aus!

  4. Steppenwölfin schrieb:

    Ich schreib es gerne nochmal, das Kostüm ist wirklich klasse geworden
    und mal ganz ehrlich, du hast wirklich genau die richtige Figur dafür :)

  5. Damaris schrieb:

    Geiles Kostüm, angeklebt sehen die Implantate auch nachmals besser aus. Sehr sehr cool!

  6. trisha schrieb:

    Seven <3

    Du sahst toll aus! Das Kostüm ist der Wahnsinn :D

  7. lilala schrieb:

    Dafür gibt es nur ein Wort: Hammer! Ich kenne einige junge Männer, die sich das Bild von dir in den Spint hängen würden :D

  8. nox schrieb:

    wow die lateximplantate schauen sogar besser aus als das original – vor allem die hand *find*
    sehr, sehr cool!

  9. Palandurwen schrieb:

    ich – als oller Trekkie – finde es einfach aaaaabsolut gelungen!
    Du hast 7o9 echt super dargestellt und in die realität geholt *lach und die Implantate sind großartig geworden – echt super!! :)

  10. Centi schrieb:

    Waaaaah! Wie toll! Das sieht ja wohl nur klasse aus!! Die Haare hast du übrigens auch toll hinbekommen. =)
    Und Gute Besserung fürs Gesicht. :)

  11. Thalliana schrieb:

    Total super :)

  12. Devi schrieb:

    Echt cooles Kostüm. Das hatte an dem Abend hoffentlich nicht seinen einzigen Auftritt :D

    Ich finde es echt süß, wie du nach jedem Projekt noch mal zusammenfasst, was du dabei gelernt hast. Gute Angewohnheit *g*

  13. Miss-Erable schrieb:

    Das ist absolut genial geworden! Besser als das Original!

  14. Maharet schrieb:

    Total genial!
    in Implantate sehn super aus und auch der „Anzug“ ist der Hammer !!!

    suuper

  15. Kathi schrieb:

    Das ist ja der absolute Wahnsinn. Mein Freund starrt immer noch gebannt auf den Bildschirm, vermutlich wünscht er sich zu Weihnachten, dass ich mir auch so ein Kostüm bastel.. ;). So viel Aufwand – hat sich aber definitiv gelohnt. Grandios grandios grandios.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)