Die Katze hat mein Turnzeug gefressen

4. April 2009 (12:25 h) – Tags: , , , ,

Wirklich Herr Lehrer, ich *konnte* meine Hausaufgaben nicht machen!

*g*

Ich hab aber mit dem Schlafzimmer weitergemacht. Hatte ich erwähnt, wie schwierig es ist einen Spiegel mit schnörkeligem Goldrahmen aufzutreiben der kein Vermögen kostet? Trödler kann man da total vergessen. Bei Domäne hatten sie nur minder schnörkelige Silberrahmen. Bei Ikea zwar schöne Goldrahmen, auch oval, aber teuer.
Doch dann kam mit der sonnabendlichen „Paket 17 von 32“ Werbeversorgung ein Prospekt vom dänischen Bettenlager. Nicht weit von hier, aber ich war da noch nie drin. Hatten aber Spiegel für 15 Euro. Das musste ausspioniert werden.
An sich war der Spiegel völlig in Ordnung. Nicht grade hochglanz und auch nicht opulent, aber okay. Und billig. Nur hing direkt daneben ein Kollege, facettierter Spiegel, dicke Schnörkel, rötlich glänzender Goldrahmen. Für 30 Euro. Nun konnte ich ja schlecht den preiswerteren Spiegel nehmen und immer dran denken, dass es einen schöneren gegeben hätte.

Also, der Schneewittchenspiegel (schenkt mir sogar meine Mama zu Ostern), schon montiert und von den Klavierleuchtern ergänzt:

Allerdings habe ich gestern vormittag nicht nur den Spiegel und die Leuchter montiert sondern gleich das ganze Schlafzimmer umgeräumt. Da wo die Komode stand konnte der Spiegel nicht hin weil da eine Steckdose auf halber Wandhöhe störte. Also Kommode und Spiegel an die Wand wo der Sessel und der Sonnenspiegel waren, Sessel in die Ecke hinters Bett, Bett weiter nach vorne. Sonnenspiegel vorübergehend abgehängt.

Und weil ich dann grade dabei war hab ich dem Sessel auch gleich einen neuen Bezug spendiert. Ich hatte schon mal einen genäht (Ikeamöbel mit abnehmbaren Bezügen sind mein Liebstes), deshalb gings diesmal recht fix. Das ist der Vorhangstoff (eigentlich ein Möbelbezugsstoff).

Hat auch gleich ein haariges Haustier drauf gepennt.

Das war nun aber noch nicht genug für gestern. Bin nämlich endlich mal wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Wenn man da monatelang nicht unterwegs war gibt es natürlich hundert neue Grafittis. Fast wäre ich zu spät gekommen *g*

Und manchmal trifft man sogar Leute mit ähnlich urbanem Kunstverständnis *g*

Und um nun endlich zum Ende zu kommen: Das ist ein schöner Friseurname. Da kennen wir ja viel blödere ;)

6 Kommentare zu “Die Katze hat mein Turnzeug gefressen”

  1. sewingophelia schrieb:

    Ah, das Foto mit der Katze auf der Kommode ist ja großartig. :D
    Und deine urbane Kunst-Serie find ich auch toll.

  2. crazy-gluglu schrieb:

    Spieglein Spieglein an der Wand wer ist die schönst Katze im ganzen land? ^^

    Total süß und sehr sehr schön ist das Zimmer :-)

  3. Natron schrieb:

    Ich musste schon beim Titel lachen. Und wie sich die Katze dann im Standspiegel beguckt! *kichernd im Balkonstuhl versinkt*

    Schöne Fotos auch von Graffiti und Sonne, das ist mein Berlin! :)

  4. mortis-world schrieb:

    Mensch, hast Du eine eitle Katze.
    Sieht wundervoll aus wie Du dekoriert und eingerichtet hast, sehr stylisch!

  5. Kleine Hexe (Nadine) schrieb:

    Oh wie niedlich, ist das eine Kartoffel auf Beinen mit Regenschirm? Die hätte ich auch geknipst :)

  6. grilkaseyton schrieb:

    Haarspree. Ich hau mich weg! Geil!

    Ich sage noch mal: Ich LIEBE deinen Style!!

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)