Andere Inhalte

6. Juni 2012 (12:31 h) – Tags:

Musik: Toyah überschnurrt Iron Maiden 

Wer nichts näht muss andere Inhalte bloggen. Das dankbare Thema „Katzen“ hatten wir neulich erst (auch wenn sich gerade wieder eine ganz rührend an meine Beine kuschelt). Also zeige ich euch heute mal, was ich mit meinen Haaren gemacht habe.

Meine Haare sind ein furchtbares Thema und ich bin mit ihnen momentan wirklich alles andere als zufrieden. Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich seit Menschengedenken lange schwarze Haare hatte. Mal mit Pony, mal ohne. Ich färbte meine Haare schwarz, ließ ab und an mal wen die Spitzen schneiden und sonst tat ich gar nichts. Und sie wuchsen lang und gesund. Und weil das einfach zu schön war ging der Esel aufs Eis zum Tanzen und ich ließ mir einen kinnlangen Bobschnitt verpassen. Ganz süß, aber überhaupt nicht ich. Der brauchte geschlagene zwei Jahre um rauszuwachsen. Während dieser Zeit hörte ich auf mit dem Schwarzfärben und fing an meine Haare aufzuhellen. Das ging erst gut, dann bekamen die Haare aber zu viel und brachen ab. Richtig heftig. Also saß ich irgendwann beim Friseur, der Friseur schüttelte entsetzt den Kopf und schnitt lauter Stufen in meine kaputten Haare. Und da bin ich nun. Mit Stufen die ich absolut und aus vollem Herzen hasse und einem etwas weniger hellen Kupferton, der mir auf Dauer bestimmt nicht so gut gefallen wird wie der aufgehellte.

Ich trage meine Haare nie offen weil die Stufen halt sehr blöd aussehen. Privat reichen ein Zopfgummi und zwei Haarklammern, für Arbeit mache ich aber auch mal etwas aufwändigere Frisuren. Wäre ja sonst langweilig und meine Kolleginnen sehen auch immer so schick aus.

Das sind Victory Rolls, dafür sind die Haare an den Seiten gerade lang genug. Eine gute Methode um Stufen zu verstecken, ein bisschen ungewöhnlich und retro. Mag ich. Bei meinen Kollegen heißt das „die Prinzessin-Leia-Frisur“, weil ein wenig star-wars-bewanderter Kollege die „Hörnchen“ mal mit Carrie Fishers Frisur verglichen hat. Es heißt immer, ich solle das öfter tragen und ich glaube, zusammen mit meinem auffälligen Lidstrich hat es mir schon den Ruf eines Vintage-Girls erarbeitet.

Jedenfalls drapiere ich die restlichen Haare hinter den Victory Rolls normalerweise zu einem Grace-Kelly-Knoten oder irgendeiner Form von Dutt. Heute war mir aber mal nach der vollen Ladung Vierziger Jahre und deshalb habe ich die Haare offen gelassen und mein neues, grandioses Glätteisen (Nein, das mögen die Haare auch nicht…) hat in die Enden diese tollen Kringel gemacht.

Also heute gefallen mir die Haare. Das Kupferrot passt auch super zu meiner dunkelblauen Arbeitsbluse, deshalb ist eine Rückkehr zu pflegeleichteren, dunkleren Farbtönen ohnehin ausgeschlossen. Überhaupt habe ich eine bildschöne Kollegin mit schwarzen Haaren, blasser Haut und dem besten Makeup ever, die den Schneewittchen-Slot bereits besetzt hält. Bleibe ich halt Prinzessin Leia ;)

17 Kommentare zu “Andere Inhalte”

  1. Thalliana schrieb:

    Das ist so eine tolle Frisur, leider bin ich dafür irgendwie zu doof :(. Aber ich hab zum Glück nur männliche Kollegen, da ist die Gefahr nicht so groß, dass mal einer mit so einer tollen Frisur auftaucht *lach. In meiner Firma sind Bears Ears übrigens die Prinzessin Leia Frisur ;)

  2. Noctua schrieb:

    Majestät, Ihre sehr bezaubernd aus. ;)

    Ich kenne dein Dilemma – trotz deiner Hinweise im Blog, dass du mit dem Bob nicht glücklich bist, habe ich mir im Januar 2011 die Haare von taillenlang auf bobkurz absäbeln lassen. Ganz hübsch, aber überhaupt nicht ich – das trifft es auch bei mir.
    Immerhin sind mir komische Stifen erspart geblieben, dafür sah ich in der schlimmsten Phase aus wie so ein Teeniekerl, der sich zum ersten Mal und gegen Mamas Willen die Haare ganz trve wachsen lässt. ;)
    Daher fühle ich mit dir und bewundere nichtsdestotrotz deine Frisur, denn die Hörnchen stehen dir ausgezeichnet. :)

  3. Mina schrieb:

    Möge die Macht mit dir sein ;)
    Echt schick, ich mag die Frisur/Farbe mit der Bluse.
    Äußerst schick <3

  4. Frigga schrieb:

    Ich habe selbst lange dunkle Haare und als ich mal tief angesetzte Bärenohren im Büro trug nannte mein Chef mich Leia (ich habe von ihm sogar eine Leia-Puppe bekommen). Bei Victory Rolls kann ich aber nicht nachvollziehen, dass die mit den Haarschnecken verwechselt werden. Aber ich denke, dass du dir 100 schlimmere Spitznamen oder Assotiationen vorstellen kannst als Leia, richtig?

  5. Natron schrieb:

    Kann verstehen warum die Kollegen so begeistert sind. Das ist total hübsch und steht dir ausgesprochen gut. Gar nicht mal so „verkleidet“ wie man es bei so viel Retro vermuten könnte.
    Und diese Löckchen… Süüüüüß! *zupf*

  6. Centi schrieb:

    Das sieht ja süß aus! Und passt echt in jeder Hinsicht zur Bluse – farblich wie stlistisch.
    Wenn nur meine Haare auch endlich wieder so lang wären, dass ich irgendwas anderes als einfach offen lassen damit machen könnte. *soifz*

  7. CaroU schrieb:

    Du schöne, schöne Frau! *woah*
    Jetzt will ich ein Retro-Pinup-Poster von dir… oder so ähnlich! ^^
    Die Frisur steht dir wirklich richtig gut, wenn ich groß bin, will ich sowas auch.

  8. Grilka schrieb:

    Ich finde, die Rolls stehen dir ganz ausgezeichnet. Bei mir sackt sowas innerhalb von drei Minuten in sich zusammen oder fluddelt auseinander.
    Mir war gar nicht bewusst, dass du mit deinen Haaren so unzufrieden warst/bist!

  9. Fräulein Jabberwocky schrieb:

    Ich kenn das Haarproblem, da ich mich seit ca. 2 Jahren schon mit den verschiedensten Farben rumschlage. Seit ich meine Lieblingsfarbe nicht mehr finde, gefällt mir nix mehr.

    Ich finde, du hast einen sehr schönen Rotton, der wunderbar zu deinem schönen Teint passt. Und was soll ich zur Frisur sagen? Einfach großes Kino!

  10. Teleri schrieb:

    Bitte bitte bitte zieh an deinem letzten Tag, an dem du da arbeitest, zu dieser Frisur das Nasa-Kleidchen an und erklär deinen Kollegen, wie man Schwimmwesten anzieht und wo sich die Notausgänge befinden. :D

  11. ette schrieb:

    Sieht das toll aus *sprachlos bin*. Sag mal, hält das bei dir mit den Kringeln am Ende? Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken von so 40er Jahre Locken, also oben glatt und dann unten gelockt à la Bettie Davis, aber bis auf Lockenwickler und rausgewachsene Dauerwelle kam mir noch nichts in den Sinn. An so was wie Glätteisen habe ich gar nicht gedacht. Bei mir hängt sich sowas immer sehr schnell raus, allerdings hab ich es bisher auch auf ganzer Länge versucht und nicht nur in den Spitzen.
    Steht dir auf jeden Fall super und zusammen mit der Bluse siehst du wirklich aus wie frisch aus dem frühen Farbfilm.

  12. Kathi schrieb:

    V for Victory! Die Frisur sieht ganz toll aus und steht dir hervorragend. – Genau wie die Haarfarbe zur Bluse. Sehr cool. Hast du eigentlich einen Tipp für eine how-to-Frisurenseite im weiten Internetz? Ich als ewige Kurzhaarträgerin bin mit allem was über Pferdeschwanz hinausgeht hoffnungslos überfordert, dabei würd ich gern mal was anderes ausprobieren.

  13. Lisa Lotte schrieb:

    Hätte ich nie gedacht, dass du deine Haare nicht magst. Ich finde die voll schön :)

  14. ette schrieb:

    wah, Bette natürlich ohne ‚i‘, ich Schussel.

  15. Soda schrieb:

    @all: Wow, vielen Dank für eure lieben Kommentare! Hab gestern auf Arbeit auch mächtig Komplimente eingeheimst. *freu*

    @ette: Die Kringel halten sogar heute, nach Bürsten und drauf Schlafen, noch einigermaßen. Und dass, wo meine Haare normalerweise gar keine Locken sein wollen. Die können nur glatt. Lockenwickler, Lockenstab, über Nacht Flechten.. bringt alles gar nichts. Nur das Glätteisen. Wirklich wahr. Vermutlich weil man da zur Hitze noch Zug ausüben kann. Wenn du also auch so unkooperative Haare hast, kann ich ein Glätteisen nur wärmstens (haha) empfehlen. :)

    @Kathi: Nicht direkt Frisurenseite, aber ich guck immer gerne bei Katie (sie ist so schön!) was ab: http://www.skunkboyblog.com/

    @Teli: *pruuust* Es könnte aber sein, dass ich demnächst eine Schulung für meine Kollegen mache, dann zieh ich das Nasakleid an :)

  16. Phosphor schrieb:

    Das sieht total toll aus :). D machst dich prima als Vintagegirl.

  17. Abby schrieb:

    Wundervolle Frisur und schickes Styling!

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)