Mehr Glitzerstreifen!

6. Juli 2012 (14:58 h) – Tags: , , ,

 Stimmung: Zu doof zum Eincremen -> Sonnenbrand

Vor einer Weile war ich auf dem Türkenmarkt um grauen Jersey zu kaufen, für ein Projekt das hier bestimmt auch demnächst auftaucht. Da projektbezogenes Einkaufen auf dem Markt aber nur sehr selten funktioniert, haben sich noch mehr Stöffchen in meine Einkaufstasche geschlichen.

Einer davon ein zartes, olivfarbenes Baumwollgewebe mit Bordüren und silbernen Glitzerfäden. Fast wie der Stoff aus dem mir Natron neulich das gar nicht mehr scheußliche Tubekleid gezaubert hat, nur ein wenig fester. Davon war noch ein Meter auf dem Ballen, den hab ich gerne mitgenommen. Hatte nämlich sofort die Idee, da ein ganz einfaches kurzes Röckchen draus zu nähen und einen Farbverlauf reinzufärben. Sowas hatte ich vor Urzeiten mal bei einem schönen Mädchen irgendwo im Internet gesehen. Und braune Batikfarbe war auch noch in meinen häuslichen Beständen zu finden, vor ebenfalls längerer Zeit mal auf dem Hollandmarkt erstanden.

Zu Hause habe ich den Stoff vorgewaschen und nach dem Trocknen erstmal gebügelt. Dabei ist seine seersuckermäßige Struktur vorübergehend verschwunden, er ließ sich so aber leichter nähen. Zwei Streifen in Stoffbreite und etwa 40 cm Höhe gerissen, zu einem Ring zusammengesetzt, gesäumt und oben einen Tunnel für ein Gummiband eingenäht. Das ging wirklich schnell.

Dann habe ich das Färbebad angesetzt und eine dolle Konstruktion gebaut, an der ich meinen auf einen Hosenbügel gefalteten Stoff befestigen konnte. Der sollte ja nicht ganz in die Farbe, sondern nur mit dem Saum. Nach oben hin hätte ich die Farbe dann gerne heller. Für diesen Effekt habe ich den Rock nach jeweils ein paar Minuten immer weiter aus der Brühe gezogen, ganz oben habe ich nur kurz getaucht.

Das Ausspülen war wie immer eine schöne Sauerei. Aber die Badewanne könnte eh mal wieder jemand putzen.

Über Nacht durfte mein Noch-Nicht-Röckchen dann trocknen und heute habe ich nur noch den Gummi reingezogen. Kein großer Aufwand. Nähtechnisch ist der Rock also wirklich keine große Sache. Man muss ja auch mal einfache Dinge machen.

So sieht er jetzt aus. Wenn ich ganz toll gewesen wäre, dann hätte ich den Saum gleich mit einem braunen Garn genäht. Aber da war ich hirndumm, wie Natron sagen würde. Ist auch egal, das olivfarbene Garn fällt nicht so sehr auf. Alles in allem eine schöne, schnell gemachte Sommerklamotte, bei der die einzige Herausforderung in der Auswahl des richtigen, weich fallenden Stoffes liegt. Sähe bestimmt auch mit überfärbtem Musterdruck hübsch aus.

Neben dem olivfarbenen Baumwollgewebe habe ich noch einen anderen Stoff nach Hause geschleppt, den ich euch auch gerne noch zeigen möchte. Den habe ich nämlich nicht gekauft weil ich ihn unbedingt brauche, sondern weil er mich amüsiert hat.

So sah ich ihn auf dem Ballen. Was Helles mit Schriftdruck, sieht ein bisschen wie Buchseiten aus. Mal genauer hinsehen, Textdruck finde ich eigentlich ganz hübsch. Schnell stellte sich heraus, dass der Text aus immer wieder der gleichen Bezeichnung in verschiedenen Sprachen bestand.

Und als ich dann las, was da stand, musste ich fast lachen. Griffmuster! Dieser Stoff war nie dazu gedacht, am Meter verkauft zu werden. Den sollte irgendwer in Textblöcke schneiden und als Qualitätsprobe verteilen. Aber meine Türken haben einen unbändigen Geschäftssinn, die verkaufen alles. Mit Erfolg, wie man sieht. Ich werde daraus ein Futter für irgendwas machen, denke ich. Der Stoff hat eine etwas glänzende Oberseite, das würde sich gut eignen. Und ich mag Geheimnisse (und Witzchen) in der Innenverarbeitung.

 

10 Kommentare zu “Mehr Glitzerstreifen!”

  1. DrowningOphelia schrieb:

    Das Röckchen ist wirklich hübsch geworden. :D
    Deiner Stimmung kann ich mich voll und ganz anschließen. Meine Schultern leuchten auf 100m Entfernung. ;)

  2. Steffi schrieb:

    Der Rock besticht wirklich durch seine Einfachheit und gefällt mir sehr gut.
    Und wie geil ist bitte der Griffmusterstoff?!
    Bin schon gespannt, in welche Klamotte er rein darf.

  3. Centi schrieb:

    So was Verlaufgefärbtes muss ich auch mal machen… sieht sehr schick aus, vor allem mit den Glitzerfäden!
    Der Griffmusetrstoff ist einfach toll. :D

  4. Amy schrieb:

    Hah, jetzt hab ich sogar was gelernt. Ich wusste gar nicht das man so Stoffproben Griffmuster nennt! :) Echt eine witzige Sache, der Stoff!

    Und den Rock würde ich auch sofort anziehen, der ist echt zuckersüß geworden! Die Farben und dazu glitzert er auch noch?? ♥

  5. LottaPeppermint schrieb:

    Großartige Färbeidee!!
    Und der Rock sieht wirklich sommerlich schön aus =)

  6. Lil'chan schrieb:

    Hihi, Griffmuster. DAS ist wirklich lustig ;)
    Dein Röckchen sieht klasse aus! Als ich den Stoff sah dachte ich ja zuerst „Naja… irgendwie etwas langweilig“ aber durch das Färben ist er wirklich klasse geworden! Ich habe bisher noch nie etwas gefärbt. Vielleicht sollte ich es ja auch mal versuchen =)

  7. Kate schrieb:

    Was ich grade ganz toll finde – den Griffmusterstoff erkannte ich grad schon auf dem ersten Bild, denselben in Jersey hatte ich schon in meiner Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin 2007 in Verarbeitung. Den hatte meine Schule auch irgendwo aufgetrieben und zum Jersey-nähen-üben war er einfach suuuuper! Mein erstes Haarband nach Page-Anleitung war dann auch aus genau diesem Stoff! <3

    Der Rock ist total klasse geworden, dieser schöne Farbverlauf… O__O

  8. Steffi schrieb:

    Der Rock ist ja wirklich hinreißend geworden. Der Farbverlauf ist total schön.

  9. Hexenstern schrieb:

    Der Stoff vom Rock ist toll..und die Idee mi den Farbe ist genial
    Schade das ich nicht so schöne Beine habe wie Du

  10. denocte schrieb:

    Den Griffmusterstoff habe ich in schwarz am Türkenmarkt auch gesehen! Hab sofort an dich gedacht.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)