Kein Renaissancekleid

14. November 2012 (21:51 h) – Tags: ,

Musik: Van Canto - Lost Forever 

Normalerweise macht mir Renovieren schon Spaß. So Wände streichen und so, dass macht man ja nicht jeden Tag. Ist immer ein bisschen wie Abenteuerspielplatz. Diesmal hatte ich aber weniger als gar keine Freude daran das Schlafzimmer zu streichen. Kann gar nicht so genau sagen warum.

Weiß konnte es jedenfalls nicht bleiben. Mein Schlafzimmer ist meine Höhle, da brauche ich dunkle Farben. Und meine Bilder und Gipsreliefs sehen auf solchem Untergrund auch viel schöner aus.

Diesmal habe ich mich für ein dunkles ungesättigtes Blau entschieden.

Dazu soll noch goldfarbenes Ornament und entsprechender Kitsch. Nostalgisch und schnörkelig. Plus sehr schlichtes Mobiliar aus hellem Holz, dann wird es nicht zu überladen. Und wenn doch ist es mir auch egal. Das muss. Ich brauch das so.

Entsprechend hab ich auch einen Styropor-Stuck besorgt und angeklebt. Okay, die Decke ist mit Rauhfaser tapeziert, das könnte der Glaubwürdigkeit einen kleinen Abbruch tun, aber  egal. Weil der Raum nicht so groß ist, passt der kleine „Kronleuchter“ hier auch rein. Einen richtig großen möchte ich aber auch noch haben. Für ein anderes Zimmer.

Gestern habe ich dann Stoff für Vorhänge gekauft. Auf dem Türkenmarkt, da habe ich für den Meter Baumwollsamt in Polsterqualität nur fünf Euro bezahlt.

Und vier Euro für einen Meter Goldborte… Naja, was solls. Wenn ich da Kompromisse gemacht hätte, würde ich mich doch nur drüber ärgern. Es soll Effekt, also dann auch richtig. Goldmuster auf goldfarbenem Grund. Hätten sie noch eine mit geschwungenem Rand und Perlchenstickerei gehabt hätte ich auch die gekauft.

Der Nähplatz steht noch nicht wieder, deshalb müssen die Vorhänge noch warten. Solange kann ich mir sie auch als opulente Gewandung vorstellen. Also, sollte Tara mal in Not geraten und ich müsste Rhett Butler beeindrucken kann ich immer noch ein Kleid draus nähen.

Und das habe ich auch noch gemacht: Eine Ivar-Leiter geschlachtet.

Ein Fest für die Ketten Stichsäge. Hab damit drei normale Leitern nach oben verlängert und so noch zwei zusätzliche Regalböden untergebracht. Dieses Ivar begleitet mich schon seit meinen Kinderzimmertagen und hat sich jetzt an die vierte Wohnung angepasst. Das kann was.

 

4 Kommentare zu “Kein Renaissancekleid”

  1. Centi schrieb:

    Das ist aber ein schönes Blau. Wände in Rottönen gefallen mir nicht so, aber das sieht wirklich edel aus. Da achtet doch kein Schwein mehr drauf, ob irgendwo Rauhfaser ist.

  2. Goldkind schrieb:

    Blau ung Gold … das sieht wunderschön aus! :D

    Also ehrlich, bei mir hättest du auch zum Einrichten vorbeikommen können!

  3. Ophelia schrieb:

    Oh, die Vorhänge werden ja toll. Die Borte ist super. Kann ich mir zu der Lampe und so richtig gut vorstellen. :)

  4. Die Werkelwütige schrieb:

    *Awwww* den Leuchte habe ich doch schon mal bewundert.
    Ein Zimmer mit dunkelblauer Wandfarbe hatte ich auch schon mal. Hat schon was sehr kuschelhöhlenmäßiges. In deinem Fall eben eher luxuriöse Barockkuschelhöhle.
    Ich finds gut!

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)