Prinzessin Peach hat schlechte Laune

26. Januar 2013 (18:52 h) – Tags: , , ,

Musik: Grave Digger spielen in der Columbiahalle. Ich sitze mit Klapprechner im Bett :( 

Gestern war definitiv nicht Siouxsies Tag. Die arme Katze. Hatte nur Stress.

Es fing damit an, dass die Sonne schien. Siouxsie wollte voller Elan auf ihren Katzen-Stairway sprinten um aus dem Fenster zu gucken. Frauchen in der Küche hörte ein furchtbares Poltern. War die Katze mitsamt einem Regalbrett von der Wand gefallen.

Auf seinem Weg nach unten musste das Brett natürlich noch eine ordentliche Schmarre in die Wand und zwei in den Holzboden kloppen. Lohnt ja sonst gar nicht.

Da hat es sauber die Dübel aus der Wand gerissen. Tja, das kleine LACK-Regal soll fünf Kilo tragen, und auch wenn Siouxsie weniger wiegt, im Springen kommt locker das Doppelte zusammen. Also, wir lernen, das hält schonmal nicht.

Gab es also kein Plätzchen in der Sonne. Verdammt. Wohin also legen. Ah, die Alte schneidet irgendwas auf dem Boden zu. Ich leg mich auf den Stoff.

Dachte die Katze und lag auf meinem Jersey. Und ich räumte sie weg. Und sie kam wieder. Und ich schob sie wieder zur Seite. Und sie kam und ich schob und mit einem Mal schnappte das kleine, hinterhältige Raubtier zu und schlug mir alle vier Fangzähne in den Handrücken.

Überbelichtet, deshalb sieht man nur drei Bissstellen. In der Folge schmollte Siouxsie eine Viertelstunde, ließ sich dann erweichen und schnurrte bereits wieder sehr lieblich als ich zur Arbeit musste.

Auch wenn die Katze erstmal befriedet war, blieb ja das Problem an der Wohnzimmerwand. Ich wollte den Stairway wieder komplettieren. Aber würden längere Schrauben reichen? Oder lieber gleich eines der größeren Bretter anbauen, die eine bessere Befestigung haben, aber implizieren, dass ich an einem Samstag zu IKEA fahre? Simpel, wenn auch nicht total schön, habe ich das Problem dann heute mit schlichten weißen Winkeln gelöst.

Man sieht sie natürlich. Das finde ich doof. Aber das Brett ist jetzt bombenfest an der Wand. Und das ist wichtiger.

Und was ist das für eine Rätselbox, daneben an der Wand, fragt ihr euch?

Das ist so: Wollte ich eigentlich gesondert bloggen, so als Upgrade zum Stairway To Heaven. Abergut. Nachdem ich neulich alle Bretter für das Katzenparadies an der Wand hatte trat ich ein paar Schritte zurück. Und blickte auf ein Super-Mario-Level. So mit sich verschiebenden Ebenen. Ich sah es schon vor meinem geistigen Auge. Was lag da also näher als die entsprechende Levelausstattung auszudrucken und an die Wand zu kleben?

Natron meint, da müsste noch eine Pipe mit einer Pflanze dazu. Ich habe die Bildchen erstmal nur locker mit Hafties angepappt. Eigentlich passt das nämlich nicht zu dem Konzept was mir ultimativ fürs Wohnzimmer vorschwebt. Aber solange davon eh noch nichts steht darf das bleiben und die Katzen können Mario spielen.

12 Kommentare zu “Prinzessin Peach hat schlechte Laune”

  1. lovesonic schrieb:

    Hammer-Idee mit den Mario-Motiven! I like.

  2. Tanya schrieb:

    Das erste Bild! Der Blick!

    Zum besseren Befestigen kann ich leider keine hilfreichen Tips geben, wohl aber sagen, dass ich die Mario-Zusatz-Ausstattung klasse finde – und auch für eine Pipe + Pflanze stimmen würde!

    Tanya, schmunzelnd

  3. lenelein schrieb:

    Ich liebe die Idee mit dem Super Mario Level! Ich fand diese Aufkleber immer toll, wusste aber nie wie ich die sinnvoll anwenden sollte. Wenn ich in der nächsten WOhnung Katzen halten kann, kriegen die ein SUper Mario Level!

  4. knaxgurke schrieb:

    Hach Goth hab ich mich jetzt erschrocken, fast so als wäre bei mir auch was von der Wand gepoltert. Gut, dass sich deine Mieze nicht verletzt zu haben scheint, mit Hindernissen ist das mit dem auf den Pfoten landen ja nicht immer so einfach. Aber austeilen kann sie ja offenbar noch ;), ich hoffe es entzündet sich nicht oder so, Kratzer sind ja fies genug, aber Katzensabber mit Bakterien… na ja, lassen wir das. Gute Besserung!
    (Immerhin war’s nicht das große Brett, während du auf dem Sofa sitzt.)

    Ich glaube das zweite Katzenbild zeigt so ein bisschen die typsische, trotzige „Ich will hier so nicht bleiben, aber du lässt es mich mir ja nicht bequem machen“-Katzenpose, oder? Bei uns dauert die meisten etwa einen Klogang und sobald man wieder auf dem Sessel sitzt wird man wieder belagert („Endlich fügst du dich!“).

    Vielleicht kannst du die Winkel ja irgendwie überdecken? Eine Pflanze davorstellen (fügt sich gleich ins geniale neue Pixelumfeld ein ;)), Klimmbimm dranhängen oder eine kleines Bild (das Fragezeichen sieht aus als habe es die perfekte Größe…)?

  5. chaotic schrieb:

    Arme Soda und arme Katze. Das ist wirklich dumm gelaufen mit dem Regalbrett.

    Aber wenigstens hattest du farblich passende Winkel und jetzt ein bombenfestes Regal, das hält alle Katzensprünge aus.

    Das Mario-Level finde ich auch genial, das passt da wirklich gut rein.

  6. Pustegurke schrieb:

    Oh Gott! Dieser Blick! Da kriegt man ja fast selbst Lust auf ein kleines Flauschekätzchen! :D
    Und die Idee mit dem Super Mario Level ist ja wohl der Hammer! Eine Schildkröte könnte vielleicht auch nicht schaden :)

  7. Miss Erable schrieb:

    Ohhhh je, da wart Ihr aber alle beide ganz schön gebeutelt, was?! Naja, es gab ja immerhin ein Happy End und die Lösung mit den Winkeln ist doch ok. Mich stört es auch immer, dass man die Winkel so sieht, aber ohne hält es eben nicht viel. Pass auf, dass die anderen halten!
    Und die Idee mit dem Super Siouxsie Level finde ich absolut genial!!!!

  8. maharet schrieb:

    Das mit dem Brett ist mir auch schon passiert. nur das meine katze das unerlaubter Weise als Ruhezoneverwendet hat.
    In meinem Fall standen noch ein paar Blumen mit drauf, die dann, samt Katze auf dem Boden landeten.
    Ich glaube entscheident sind da wirklich Wand und Dübel und nicht, was Ikea sagt. Bei mir konnte man sehen, dass die halbe Wand mit weggebrochen war, um das Loch.

  9. Tenshi schrieb:

    Das Super Mario Level ist großartig! Wie gut ist das bitte? Du bist ein Genie, Soda. Ob zum Konzept passend oder nicht, das ist total genial.
    Hoffentlich halten die anderen Bretter ohne Winkel…

  10. denocte schrieb:

    boah sieht das cool aus!
    Arme Soda, arme Katze (hug)

    Ich würde jetzt noch aus dem Computerspielemuseum so OneUp Pilzdöschen mit Zuckerl drin holen und dazu stellen. Ich MAG das CSM. Und zuckerl. und mario.

    (ach, und pass auf dich auf, Katzenbisse sind nämlich fies. Wenn sichs entzündet sofort zum Arzt!)

    lg denocte

  11. Amy schrieb:

    Autsch. Solche Katzenattacken sind schon ziemlich schmerzhaft, mein wilder Sweetie hat bzw. hatte (ich schlag gleich drei Kreuzchen!) das auch drauf. Einmal musste meine Mama darauf Penicilin nehmen weil ihre Hand so angeschwollen ist davon. Bleibe das deiner Hand ersparrt!

    Gut das deiner Katze beim runterfallen nichts passiert ist, das ist ja nicht immer so sicher wenn sie was mitreißen. Und dass das Brett jetzt wieder stabil hängt. Klar, ohne die Winkel ist es schöner. Aber Sicherheit geht auf jeden Fall vor :)

  12. Frigga schrieb:

    Mir ist kürzlich mein Persby (das Lack in kürzer) in der Küche einfach runtergekommen auf dem ich Kochbücher geparkt hatte. Da musste ich an dich und die Katzen denken. Bei mir hat Papa das mit irgendwelchen Superdübeln wieder festgemacht.
    Tut mir Leid, dass ihr auch so einen Ärger hattet. Siouxsie hat sich bestimmt erschreckt und gebissen werden ist ja auch doof.
    Das Upgrade zum Stairway finde ich wiederum extrem cool.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)