„Jetzt brauchst du nur noch ein paar Tattoos“,…

12. Juni 2013 (20:46 h) – Tags: ,

Musik: Testament - Rise Up 

…sagte mein Piercer heute zu mir nachdem wir das aktuelle Projekt über die Bühne gebracht hatten. Habe mir nämlich die Nippel piercen lassen, beide. Und das tat richtig doll weh. Viel mehr als meine bisherigen Piercings. Aber Schmerz vergeht ja bekanntlich.

Und weil ich natürlich KEINE Bilder meiner Brüste ins Internet stellen werde, zeige ich euch heute was anderes. Immer auf der Suche nach Frisurideen stieß ich neulich auf diese Inspiration. So ein Tuch könnte man ja auch mal in die Haare knoten. Wenn man ein entsprechendes hätte. Ich hatte nicht, aber ein Besuch im Secondhand-Laden konnte das ändern.

Ich hatte die Haare nicht frisch gewaschen, deshalb konnte ich sie hinten schnell auftoupieren und irgendwie zusammenwurschteln. Eine große Spange hält das meiste. Die Partien ums Gesicht habe ich ebenfalls locker nach hinten gesteckt und dann das zusammengefaltete Tuch um den Kopf gewickelt. Weil es so ein glattes Material ist rutscht das natürlich wie Sau, man muss es also mit ein paar Haarnadeln feststecken. Schließlich nur noch einzelne Strähnen hübsch hinzupfen, noch ein paar mehr Haarnadeln rein und alles mit Spray fixieren. Geht schnell und sieht niedlich aus.

7 Kommentare zu “„Jetzt brauchst du nur noch ein paar Tattoos“,…”

  1. ette schrieb:

    Hui, direkt beide. Dann mal viel Freude und dass sie nicht arge rumzicken.
    Hihi, irgendwie scheinen Nippel-Piercings ein garant für erinnerungswürdige Sprüche zu sein.
    Als ich mir mein (eines) damals mit zarten 18 hab stechen lassen stand ich als halbe Portion die ich nunmal bin vor meinem Piercer, der sagen wir mal gross ist (er besitzt auch eine Muay Thai-Boxschule, das sagt wohl einiges) und hatte nur noch Panik.
    Ich erzählte ihm was ich will und er meinte „na dann hol mal raus den Mops“. Bis heute ist es das Piercing, was am wenigsten weh getan hat, weil ich einfach viel zu viel Adrenalin im Blut hatte.
    Und deine Frisur sieht toll aus, richtig sommerlich. Das mit dem Rutschen ist doof, aber solange es mir Haarnadeln hält geht es doch. Viel schlimmer sind dann die, die sich sogar davon befreien.
    Wär doch glatt ein Stying für meinen Schwimmbadbesuch heute abend.Danke! *merk*

  2. Fantastin schrieb:

    Autsch!! Ich weiß was du meinst. Hatte auch mal BW-Piercings (die einzigen Piercings in meinem Leben) und der Schmerz ist echt fies! Hab sie 2,5 Jahre getragen, aber leider ist es nie so richtig verheilt, so dass ich sie wieder rausgenommen habe. Schade, denn ich finde immer noch, dass BW-Piercings wunderschön aussehen. Ich wünsche dir mehr Glück beim Verheilungsprozess und dass du lange Spaß an deinen neuen Schätzchen hast :)

    Noch ne schöne Restwoche!
    Liebe Grüße,
    Nicole

  3. Frigga schrieb:

    Um das glatte Tuch zu fixieren hilft es evtl. auch die Haare mit Haarspray zu besprühen bevor du das Tuch drummachst, weil das das Tuch etwas anklebt.
    Schick sieht es auf jeden Fall aus.

  4. Kathi schrieb:

    Wunderschönes Haarstyling, sieht so toll sommerlich aus. Und ich bewundere deine tollen Ohrringe auf jedem Foto, auf dem du sie trägst.

  5. Ute schrieb:

    Nippelpiercings sind super, aber auch meine sind damals nie richtig verheilt und mussten dann raus. Leider.
    Die Frisur mit Kopftuch ist einfach genial, wenn man einen echten Bad Hair Day hat, einfach auftoupieren was das Zeug hält, wild hochstecken, Bandana drum, Haarspay drauf und schon ist man ausgehfertig. Ist für mich immer eine der Wahlfrisuren, wenn ich in Rockabillylaune bin. Aber so gut wie du sehe ich damit nie aus. ;)

  6. Shiny schrieb:

    Die Frisur sieht echt toll aus. Und ist bestimmt auch bei warmem Wetter sehr praktisch. Nichts ist schlimmer als schwül/warmes Wetter und Haare die einem im Nacken oder auf der Stirn kleben. Ich muss übrigens Kathi zustimmen. Die Ohringe sehen super aus und machen den Look noch ein bisschen cooler ;) Ich mag besonders das Shield für den Tragus. *thumbsup*

  7. Eliandhra schrieb:

    Ich drücke auch die Daumen, dass die Piercings gut heilen. Von meinem musste ich mich auch verabschieden, es hat einfach immer gezickt, auch mit Silikonstab. An diese Schilde, die ich so toll fand, wäre gar nicht zu denken gewesen.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)