Asymmetrische Zöpfe

13. Mai 2014 (20:38 h) – Tags:

Musik: Blind Guardian - Valkyries 

Das hier ist schon etwas älter. Ich habe diese Frisur und die Fotos gemacht bevor ich beim Friseur war. Inzwischen sind meine Haare wieder toll rot, aber wenn ich das jetzt nicht blogge vergesse ich es total und das wäre ja auch irgendwie schade.

Normalerweise kann ich ganz gut damit leben, dass das schöne Kupferrot in meinen Haaren rauswächst und dann am Ansatz wieder mein eigenes Straßenköterbraun zu sehen ist. Bis zu einem gewissen Punkt stört mich das gar nicht. Und dann nervt es auf einmal so sehr, dass ich gar nicht schnell genug zum Friseur gehen kann. Weil ich aber Kundin bei einem Friedrichshainer Szeneladen bin, muss ich meine Termine mit mindestens zwei Wochen Vorlaufzeit machen. Und in dieser quälenden zweiwöchigen Haarfarbenagonie gilt es dann irgendwie mit dem Ansatz aus der Hölle fertig zu werden.

Auf Arbeit stecke ich den ehemaligen Pony grade nach hinten weg, dann gibt es keinen direkten Scheitel und man kann ein wenig tricksen. Für privat habe ich aus der Not eine Tugend gemacht. Geflochten machen die zwei Farben wenigstens noch Effekt.

Inspiriert durch die asymmetrische Haaraufteilung hier habe ich zwei Bauernzöpfe am Kopf lang geflochten. Rechts mehr so Irokesen-Style, links mit mehr Haaren und weiter oben. Das sind dann nicht so Kleinmädchen-Zöpfe, aber man hat trotzdem alle Haare aus dem Gesicht. Eigentlich ziemlich praktisch. Vermutlich auch eine gute Festival-Frisur, wenn man da nicht dauernd headbangen müsste *g*

3 Kommentare zu “Asymmetrische Zöpfe”

  1. Ida schrieb:

    Alle Wetter, auf dem letzten Bild siehst du richtig passig zu deiner Starwars(?)- Phase aus! (Also die mit den orangen Schuhen, dem Overall usw.. Btw: Wann geht es denn damit weiter? Fand das immer verdammt inspirierend und neeein, ich will nicht drängeln. O:-J )

    Der schlanke Zopf lässt dich kämpferischer aussehen als der hohe, aber es beschleicht einen der Verdacht, dass gerade die Asymmetrie den besten Effekt erzeucht.

    Großes Kino! :)

  2. Hana Mond schrieb:

    Ui, klasse – bei mir werden solche Flechtungen immer eher wuschelig als ordentlich stramm, bei dir gefällts mir sehr gut!
    (Und hui, sind deine Haare lang geworden, hatte ich viel kürzer im Kopf …)

  3. chaotic schrieb:

    Ich finde das eine richtig tolle Frisur für zweifarbige Haare. Mit andersfarbigem Ansatz sieht man die Flechtungen auf dem Kopf noch besser als mit einfarbigen Haaren, das gefällt mir.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)