Panthera

25. November 2010 (20:45 h) – Tags: , ,

Ich baue im Moment Überstunden ab, habe also viel Zeit endlich mal wieder mit der Nähmaschine zu spielen. Nachdem Natron bei mir war und gestern das Futterpatchwork für ihre bekloppte Jacke unter der Kettelmaschine durchgejagt hat, habe ich heute mit was größerem als einem Halstuch begonnen.

Das hier sind die vielversprechenden Zutaten. Ein Leopard namens „Panthére de Somalie“ den ich auch noch in anderer Farbstellung im Regal habe, Pflaumenfutter und Glitzerknöpfe die noch von meinem pinkfarbenen Wintermantel übrig sind. Diese drei Freunde werden sich mit den Schulterpolstern von Markt, etwas Vlieseline und einem goldfarbenen Druckmotiv zusammentun. Herauskommen soll ein Leopardenblazer. Ja, ziemlich gewagt. Endweder es wird absolut mutti oder es wird josieandthepussycats. Wird werden sehen.

Und das habe ich heute geschafft: den Leoparden zugeschnitten. Gar nicht so trivial, man muss ja aufpassen, dass die helleren und dunkleren Bereiche auch wieder zusammenkommen. Da ist es mit den Nahtzugaben teilweise etwas knapp geworden. Aber es wird sich ausgehen. Beim Futter habe ich auch schon angefangen, dann aber festgestellt, dass mein silberner Stift auf die Vorderseite des Stoffes durchschlägt. Ist nicht soo dramatisch, ich habe genug Futterstoff gekauft. Dass ich aber nochmal anfangen muss, hat mir dann heute die Lust verdorben. Futter also erst Samstag.

Den hier wollte ich auch noch zeigen, auch wenn er gar nichts mit dem Leopardenblazer zu tun hat. Das ist der Winterjersey den ich jüngst auf dem Markt erstanden habe. Daraus wollte ich ein ganz schlichtes Kleidchen mit langen Ärmeln nähen und dann zu petrolfarbenen Strumpfhosen tragen. Allerdings stretcht der Stoff nicht genug für meinen üblichen Kleidchenschnitt, deshalb werd ich erstmal den Blazer nähen und dann nach einem geeigneten Schnitt suchen.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)