Wohnungs-Update

25. Juni 2014 (08:24 h) – Tags: , , , ,

Musik: Metallica - Sweet Amber | Stimmung: Voll schönes Regenwetter!

Kurz bevor die Festivalsaison sich so unbarmherzig in den Sommer gedrängt hat, habe ich noch ein paar lose Enden in der Wohnung verknotet. Unfertige Projekte kann ich immer nur bedingt lange tolerieren.

An der Kommode die ich im Frühjahr auf dem Trödel gekauft hatte ist nun endlich das Fries ausgebessert. Ich habe den weggebrochenen Teil durch ein Stück trompe-l’œil Malerei ersetzt.

Gemalt habe ich mit Aquarellfarben auf Pappe, anschließend das fertige Teil mit mattem Klarlack eingesprüht um die Farbe widerstandsfähiger zu machen. Die Pappe habe ich schließlich mit Hafties an die Kommode gepappt, daher kommt der kleine Abstand und Schatten der noch den letzten Schliff verleiht. Außerdem wird das Holz nicht beschädigt.

Auf den ersten Blick fällt die Reparatur tatsächlich nicht sofort auf und das war alles was ich wollte. Die Kommode ist wieder komplett.

Und ich musste auch kein Loch in die Rückwand schneiden. Ursprünglich hatte ich geplant die XBox in der Kommode unterzubringen und längere Kabel von dort zum Fernseher zu ziehen. Das scheiterte ziemlich schnell daran, dass es das Kabel fürs Kinect nicht in länger gibt. Also musste die XBox in der Nähe des Fernsehers bleiben. Entertainmentgeräte die sichtbar im Wohnzimmer rumstehen. Ich war nicht begeistert.

Übergangsweise stand die Konsole auf dem Katzensofa und die Zimmerantenne baumelte an ihrem Kabel unter dem Fernseher. Grauenvoll. Glücklicherweise fand ich dann heraus, dass man die XBox auch aufrecht hinstellen kann und damit war entschieden, dass das Fernsehgerümpel ein Regalbrett hinter dem eigentlichen Fernseher bekommen sollte.

Das Brett und die Winkel habe ich in Wandfarbe getarnt und einen zusätzlichen Winkel in schwarz lackiert der neben der XBox dafür sorgt, dass die Konsole keinen Abflug macht. Damit ist das Regal so mimetisch wie es nur sein kann..

Die Kabel habe ich erst hinter die Konsole geklemmt und dann in der Zimmerecke runtergeführt. Sie hängen jetzt nicht mehr direkt unter dem Fernseher runter und das ist schon viel wert. Eventuell verpasse ich ihnen auch noch einen Anstrich in jadegrün. Mal sehen.

Der Fernseher ist immer noch ein Angeber der das Wohnzimmer dominieren möchte, aber immerhin habe ich seine Gerätekumpels schonmal unter Kontrolle gebracht. Optisch ist das ganze ein Kompromiss, das ist mir schon klar. Mein durchgestyltes Wohnzimmer leidet unter diesem Einbruch moderner Technik etwas, ich möchte aber auch nicht leugnen wie gemütlich Lieblingsfilme, absurde Dokus und Konzert-DVDs vom Sofa aus sind. Und neulich habe ich die ganze Nacht lang Adventuregames gezockt bis es halb vier war und schon wieder hell wurde.

Ansonsten war ich noch in der Küche und habe mal wieder so eine Pinterest-Idee umgesetzt. Eine Tafel für Notizen, Einkaufslisten und Songzitate, das wäre doch total schön! Gesagt, getan. Ich besorgte Tafelfolie im Baumarkt und klebte sie erst auf eine Pappe und diese dann mit Powerstrips an den Kühlschrank. Noch zu gut erinnere ich mich an das schockierte Gesicht meiner Hauswartsfrau als sie beim Vormieter Aufkleber auf dem Kühlschrank entdeckte. Deshalb lieber kein Risiko eingehen und das ganze entfernbar.

Natron schreibt mir bei jedem Besuch ein Zitat ihrer Southern-Rock-Freunde an den Kühlschrank. Ansonsten benutze ich die Tafel für Einkaufsnotizen und To-Do-Erinnerungen. Ziemlich praktisch und den sich ständig wandelnden Charakter der Fläche mag ich auch total. Fehlt eigentlich nur noch bunte Kreide.

7 Kommentare zu “Wohnungs-Update”

  1. windgetrieben schrieb:

    Tafeln FTW! Wir haben im ganzen Haus welche verteilt – unser Wohnzimmertisch hat sogar eine Tafeloberfläche. Tafellack sei Dank. Bunte Kreide gibt es sehr günstig bei Ikea :)

  2. Frau_Shmooples schrieb:

    Die Variante mit der Tafelfolie auf Pappe gefällt mir echt gut. Wir hatten so eine Folie mal an einer Tür einer Mietwohnung angebracht, aber zum Glück ließ sich das beim Auszug wieder gut ablösen. Nur kann man die Folie danach dann ja in die Tonne kloppen. Wenn nochmal Tafelfolie, dann künftig nur noch auf Pappe, danke :)

  3. chaotic schrieb:

    Bunte Kreide gibt es auch in den meisten Läden, die eine gute Auswahl an Kinderspielzeug haben. Ich hab meine von Rofu.
    Und jetzt will ich auch eine Tafel irgendwo an der Wand/einem Schrank, auf die die ganze Familie malen/schreiben kann/darf.

  4. wednesday schrieb:

    wo legst du die kreide ab? ;)

  5. Amy schrieb:

    Meine Mama hat sich so eine Art Husse für ihren Fernseher genäht, weil sie das auch immer nervig fand dass der so sichtbar rumstand. Ist eher mehr ein Überwürf, den man so drüber legen kann halt. Vielleicht kannst du dir da ja auch was in der Art zur Verdeckung für deinen ausdenken? Damit er wenigstens etwas versteckt ist wenn du ihn nicht benützt?

  6. miriquidi schrieb:

    Um die „Technikkumpels“ noch weiter zu tarnen und anstatt die Kabel selbst bemalen zu müssen, könntest du so einen Kabelschlauch (sieht aus wie die Dinger die Cybergoths an ihren Köpfen befestigen)drumwickeln und diesen jadegrün streichen (…mit Mustern und Borte schmücken).
    Ansonsten verfolge ich mit Begeisterung und einer kleinen Portion Neid auf dein Talent das Werden und Wachsen deiner 4 Wände. Großartig! :)

  7. Soda schrieb:

    @wednesday: Auf dem Kühlschrank steht links eine Schale für die Kreide.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)