Move it Spunkmeyer, we’re rolling!

22. Oktober 2014 (12:52 h) – Tags: ,

Musik: Pantera - Walk 

Das letzte Wochenende hatte ich frei und habe Freitag mit Ophelia einen Sekt getrunken, ansonsten entspannt eingekauft, gut gekocht und mich gemütlich in mein Arbeitszimmer verzogen um lauter kleine Projekte fertig zu machen, Sachen zu reparieren und den Arbeitstisch aufzuräumen. Ein total schönes Wochenende. Manchmal genieße ich es sehr, keine großen Projekte am Start zu haben sondern entspannt rumzukramen und zu gucken was passiert. Dann nämlich bahnen sich auch mal unglaubliche Dinge den Weg ans Tageslicht. Samstag Nachmittag um 18.00 h etwa war ich mit allem durch und hatte keine Lust was richtig großes, neues anzufangen. Lieber so was kleines, konzentriertes wie Stricken oder Sticken. Diese Gelegenheit ergriff eine neulich abgelegte Idee um noch mal anzuklopfen.

Das kam so: Ich hatte in den letzten Wochen die Alien-Filme auf DVD geschaut. So richtig mit Verstand und ohne dabei nur Chips zu futtern. Besonders den ersten Film schätze ich sehr, der ist von 1979 und hat entsprechend noch alle Retro-SciFi-Vibes die ich so liebe. Der Look kondensiert sich mMn unter anderem in den Aufnähern welche die Crew der Nostromo auf ihren Uniformen trägt. Regenbogen und Planete. Ein bisschen Hippie und gar nicht so kühl und technisch wie man es von Science Fiction Visualisierungen normalerweise kennt. Das gefiel mir sofort. Ich hatte also die Aufnäher und auch ein Filmshirt dazu rausgesucht. Und drüber nachgedacht, dass man die Patches vielleicht besser malen als sticken kann.



Samstag Abend ploppte das Projekt dann plötzlich wieder auf und ich war sofort am Rechner um mal eine Vorlage auszudrucken. Doch Drucker wollte nicht. Keine schwarze Tinte, da arbeitet er gar nicht mehr. Also habe ich genial-bescheuert meine Vorlage mit Transparentpapier vom Monitor abgepaust. Du kannst mich nicht aufhalten, Du tintenklecksender Saboteur! Dazu zog ich einen Rest Baumwolle aus einer Kiste, weil ich mich erinnerte, dass der das perfekte, leicht ins blau changierende grau für den Aufnäher hatte.

Die Vorlage habe ich mit Schneiderkopierpapier übertragen und mutig nachgemalt. Mit dem berühmt-berüchtigten dreihaarigen Pinsel der so oft bei meinen infinitisimalen Deppenarbeiten zum Einsatz kommt. Ehrlich gesagt hat es mich selber ein bisschen schockiert wie ordentlich die Schrift und Linien geworden sind. Die Vorzeichnung war dagegen total schief. So gut hätte ich das mit Schablone vermutlich nicht hinbekommen, zumal da ja auch viel zu viele Farben drin sind um für jede eine Schablone zu machen.

Ich mischte meine Farben an, malte, bügelte und stickte am Ende noch die Linien im Mittelteil auf, weil irgendwas Gesticktes schon dabei sein sollte. Dann bügelte ich noch eine Vlieseline auf die Rückseite und schlug die Kanten unter und dann war es auf einmal Mitternacht und der Aufnäher war fertig.

Ich bin wirklich zufrieden damit. Das einzige was mich stört sind die etwas verzogenen Kanten vom Unterschlagen der Ränder. Da ich inzwischen aber recherchiert habe, dass auf den Filmkostümen auch Aufnäher mit leicht zerfransten grauen Kanten zu sehen sind, werde ich das vermutlich nochmal ändern.

Ich weiß, dass ein Sechs-Stunden-Marathon für einen Aufnäher von 10 Zentimetern Größe vielleicht etwas unproportioniert ist, aber ich gehe in so einer Arbeit richtig meditativ auf. Das macht mir so viel Spaß, dass ich vorhabe auch noch den zweiten Aufnäher zu machen und das Shirt dazu. Wir werden sehen.

4 Kommentare zu “Move it Spunkmeyer, we’re rolling!”

  1. Frau_Shmooples schrieb:

    Die Kombi von Stoffmalfarben und Stickerei finde ich wirklich gut! :)
    Sehr schön geworden, da kannst Du zurecht zufrieden sein :D

  2. Centi schrieb:

    Das sieht toll aus – ich guck mir ja immer erst die Bilder an und lese dann den Text, und da dachte ich jetzt: da hat sie doch wohl nicht selber gemacht?
    Doch, sie hat. :D

  3. Amy schrieb:

    Ich kann das absolut nachvollziehen :) Der Aufnäher ist auch wunderschön geworden und ich denke die Zeit, die du damit verbracht hast ihn herzustellen war so schön, dass es sich durchaus sehr gelohnt hat! :D

  4. Noctua schrieb:

    Ui! Das war im Oktober ja ganz an mir vorbeigegangen.
    Ich bin ja üblicherweise kein großer SciFi-Fan, aber „Alien“ mag ich trotzdem sehr gerne. Und will jetzt einen Nostromo-Aufnäher haben…

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)