Verdeckte Ermittlungen

25. April 2011 (16:10 h) – Tags: ,

Nachdem ich das ganze bisherige Osterwochenende sonnenbrandgefährdet draußen verbracht habe, bin ich heute zuhause geblieben und habe ein bisschen aufgeräumt und ein bisschen Nähkrams erledigt. Zuersteinmal habe ich meine inzwischen vermutlich schon fast zehn Jahre alte Lieblingsjeans geflickt. Lieblingshosen kann man ja nicht wegschmeißen, deshalb nähe ich da beharrlich Flicken drunter bis die ganze Hose nur noch aus Zickzackstichen und Denimfitzeln besteht ;)

Dann habe ich mal den nahtverdeckten Reißverschluss ausprobiert. Ich hatte ja neulich ein Modell gekauft um mal zu testen wie der sich ohne Spezialfuß einnähen lässt bevor ich das ganze bei meinem Trauzeuginnenkleid ernsthaft umsetzen muss. Ich habe mich an diese Anleitung bei der Hobbyschneiderin gehalten. Und das hat auch wunderbar geklappt.

Wie wir sehen, ist der knallpinkfarbene Testzipper nicht mehr zu sehen. Nur der Ziehnippel guckt raus. Da die Farben von Zipper und Oberstoff beim Kleid besser abgestimmt sein werden, wird das auch viel besser aussehen.

So weit kann man den Reißverschluss unter viel Zug sichtbar machen. Ich glaube, das lässt sich gar nicht vermeiden, in die ineinandergreifenden Zähnchen kann man ja gar nicht reinnähen. Auf dem Kleid wird aber auch kaum so viel Zug sein. Dann hätte ich wohl schon beim Schnitt was falsch gemacht.

Und so sieht die ganze Sache von innen aus. Man sieht hier nur die Hilfsnähte mit denen ich erstmal Zipper und Stoff verbunden habe, bevor es dann an die Naht ganz nah an den Zähnchen ging. Diese letztere sieht man nicht, die ist unter den leicht überstehenden Zähnchen verborgen. Das goldene Kleid wird ja gefüttert, also wird der Zipper von innen weniger zu sehen sein und die Hilfsnaht auch nicht. Ich habe festgestellt, dass der ohnehin nicht ganz topaktuelle Reißverschluss/Gimpenfuss der Necchi nicht ganz so optimale Ergebnisse erzielt wie der Fuss mit dem man einen Elastikfaden übernähen kann. Bei moderneren Maschinen wird aber wohl ein Reißverschlussfuss völlig taugen.

Also, war gar nicht schwer. Machen wir jetzt öfter :)

2 Kommentare zu “Verdeckte Ermittlungen”

  1. Damaris schrieb:

    cool ^^
    Sehr ordentlich geworden… Das muss ich nu unbedingt auch mal probieren.

  2. Stef schrieb:

    Das sieht perfekt aus. Das wäre selbst mit einem Spezialfuss nicht ordentlicher oder schöner geworden. Gute Arbeit, da kann sich so manche Schneiderin ne Scheibe Talent abschneiden.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)