Rollrasenverlegerversagerbesiegerkopierer

19. Mai 2011 (21:32 h) – Tags: , ,

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zum TZK! Ich hab mich gefreut, dass es bei fast allen von euch auch so gut angekommen ist wie es mir gefällt.

Als Lockerungsübung nach dem ganzen mega-ordentlichen Gefummel mit Goldbrokat habe ich zwei von Natron getestete Sachen eingeworfen. Einmal die schon seit einiger Zeit angekündigte Aladinhose und zum anderen den kurzen Sari-Wickelrock der bei Natron quasi als Abfallproduckt meiner Thai-Fischerhose entstanden ist. Fangen wir mal mit dem Rock an.

Ich habe einen schwarzen Sari mit roter Bordürenkante verwendet. Ja, schwarz-rot, die von mir viel geschmähte Farbkombination billiger Unterwäsche aus dem Sexshop. Wirklich nicht meine liebste Zusammenstellung, aber mit dem ganzen Flitter und Muster drüber hats mir gefallen. Immerhin gut mit schwarzen Shirts und Leggings zu kombinieren. Der Rock ist gänzlich unspektakulär wie der von Natron gearbeitet. Ich habe den Saristoff mit schwarzer Baumwolle in Hemdenqualität unterfüttert. Anders als bei Natron hat mein Rock Seitennähte, ich hab ihn nämlich leicht ausgestellt gearbeitet. Ging wirklich fix und war ganz einfach. Sollte man viel öfter nähen.

Und dann die Aladinhose. Ich habe Leinen verwendet und musste deshalb die Bündchen am Saum anders arbeiten als Natron. Ansonsten aber wieder stumpfdumm genau so. Spitz zulaufender Bund, Hose angerafft, Hüftpassentaschen.

Von hinten eigentlich fast genauso wie von vorne. Ich hab seitlich einen nahtverdeckten (*g*) Reißverschluss eingesetzt. Der Schritt hängt etwa auf Kniehöhe, das ist ungewohnt, aber ziemlich bequem. Definitiv eine Lieblingshose.

Das ist meine Alternative zu elastischen Bündchen. Ich habe das Hosenbein an eine Art Manschette gerafft und die äussere Seitennaht etwas weiter offen gelassen. Die Manschette überlappt und wird mit drei Druckknöpfen geschlossen. Funktioniert prima und erlaubt auch Boots zu der Hose. Ich trag aber lieber Flipflops.

13 Kommentare zu “Rollrasenverlegerversagerbesiegerkopierer”

  1. Frauke schrieb:

    die hose!! Oo. die aladin-hose!!
    schön gemacht :)

  2. Natron schrieb:

    *fällt ob des Titels kichernd vom Stuhl*

  3. Augenwassersucht/Wolfskind schrieb:

    Wie kommt man auf diesen Titel? Wer ist der Rollrasenverlegerversager? Natron hat ihn/sie besiegt und du kopierst sie? Irgendwie fasziniert mich dieses Schlangenworträtsel (ob es sich löst, wenn ich die verpassten Einträge lese?) mehr als das Nähwerk. Das hast du nun davon ;)

  4. Soda schrieb:

    @Wolfskind: Ich weiß. Ich bin selber schuld.
    „Rollrasenverlegerversagerbesieger“ ist ein Shirtdruck von Pauli, anlässlich ihres Sieges im Derby gegen den HSV. Das Derby musste verschoben werden weil das Stadion vom HSV unbespielbar war bzw sie es nicht geschafft haben den Rollrasen in Ordnung zu bringen. Spielt an auf das klassische „Weltpokalsiegerbesieger“ Shirt zum historischen Sieg gegen den FCB.
    Natron, hier mal in ihrer Funktion als Paulifan, wäre damit diejenige die ich kopiert habe.

    Manchmal geht es einfach mit mir durch. Ich weiß, dass in diesem Blog oft Dinge stehen die man erklären müsste.

  5. Augenwassersucht/Wolfskind schrieb:

    Aber frau muss ja nicht erklären. Wenigstens eine handvoll Leute raten lassen macht doch auch Spaß. Ich finde das jedenfalls manchmal toll. So. Allerdings hat mich das ganze an dieses erinnert: http://games.hornbach.com/game/de/html/hornbachgames_content.html *rollrasenverleg*

  6. Kathi schrieb:

    Hach.. die Hose! Nicht, dass ich schon nicht ein paar Hängehosen hätte – aber noch keine solche und keine aus Leinen. Und das, wo ich doch noch Leinen übrig habe.. wieviel Stoff hast du ungefähr gebraucht? Die Idee mit den Bündchen ist super, ich hab mich bei meiner Kopfidee nämlich noch gefragt, wie man das am besten macht.

  7. Kathi schrieb:

    (Ok, wer lesen kann und so.. ich sehe gerade, dass die Hose auf dem Burdaschnitt aufbaut. Da steht ja grob, wie der Mengenverbrauch so ist, ignorieren wir den ersten Kommentar ;) )

  8. Soda schrieb:

    Zwei Meter, Kathi. Aus zwei Metern kann man fast alles machen ;)

  9. Fila schrieb:

    Hi, auch wenn es gefühlte hundert Jahre her ist, dass dieser Post entstand, ich habe ihn jetzt erst gefunden. Die Hose ist toll <3 Was hast du denn für Leinen verwendet? Sehr leichtes Leinen? Der Stoff muss ja auch eine gewisse Schwere für den Fall haben, oder? Ich liebe Leinen und ich liebe Aladdin-Hosen, eine perfekte Kombination also…

  10. Soda schrieb:

    @Fila: Danke, ich mag die Hose auch sehr. Das Leinen ist kein leichtes, eher so mittelschwer. Wenn sich das erstmal eingetragen hat ist es perfekt für solche Hosen.

  11. Mar schrieb:

    Hallo
    ich bin zufällig hier auf die wunderschöne Aladinhose
    gestossen. Möchte mir schon lange sowas nähen. Wo gibt’s dieses Schnittmuster ???

  12. nadine schrieb:

    die hose ist super!ist ein schnittmuster zu erwerben?

    liebe gruesse aus aachen

    nadine

  13. Soda schrieb:

    @nadine: Hab grad festgestellt, dass die Links nicht mehr funktionieren. Sorry, dafür! Die Hose basiert auf einem abgewandelten Schnitt von Burda. Hier gibts alle Infos dazu: http://www.cryofthescissorbird.de/wordpress/?p=6238

    Liebe Grüße
    Soda

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)