Minigonna get you

31. Mai 2011 (12:59 h) – Tags: ,

„Io prendo una birra, per favore!“ Und damit sind meine Italienischkenntnisse weitestgehend erschöpft. Trotzdem habe ich mich an einen Schnitt aus der italienischen „La mia boutique“ gewagt. Nicht ganz allein, die Pionierarbeit hat nämlich Natron schon erledigt. Sie hatte den kleinen italienischen Minirock bereits im letzten Jahr genäht und ich habe insofern davon profitiert, als dass ich mich nicht mehr Satz für Satz durch die Nähanleitung kämpfen musste sondern einfach das nachgemacht habe, was ich bei Natrons Rock abschauen durfte. Italienisch habe ich also nicht gelernt.

Mit Vorlage war der Rock nicht schwer zu nähen, hat aber gedauert weil er aus sehr vielen sehr kleinen Teilen besteht. Ich habe fast einen Meter Baumwolle mit Camodruck aufgebraucht, nur die Tiefe der Blasebalgtaschen habe ich aus dünnerem Material zugeschnitten. Damit da nichts aufträgt. Ein sichtbarer und ein unsichtbarer Reißverschluss sind von alten Cargohosen meines Freundes abgetrennt und die Knöpfe wie üblich von meinem Kurzwarendealer am Maybachufer. Nun lasset Bilder folgen!

Werfen wir noch einen Blick auf die Details, sie haben mich viel Zeit gekostet. Erstmal habe ich den Schnitt nur sehr geringfügig geändert. Einmal in der Länge ein paar Zentimeter zugegeben weil der Minigonna schon sehr mini ist. Und dann den Bund verändert weil ich die italienische Originalversion nur so halb verstanden hatte. Da sollte der Innenbund aus Jersey sein, genauso ein Aussen in der hinteren Mitte eingesetztes Dreieck? Damit es dehnt? Hm. Ich habe alles aus der Camobaumwolle gemacht, bei mir dehnt nix. Aber das Dreieck habe ich beibehalten, als Zierelement. Das ist irgendwie so rührend achtziger.

Die Gürtelschlaufen sind auch entsprechend im Dreieck angenäht. Ausserdem erkennt man, dass ich Bund und Sattel und überhaupt alle (Kapp-)Nähte nochmal sichtbar abgesteppt habe. Das passt zum funktionalen Look des Druckes und hebt auch die Schnittstruktur gegen das Muster etwas hervor. Die Gesäßtaschen sind mit drei Abnähern beutelig gemacht, das habe ich so noch nirgends gesehen, ist aber eigentlich ganz cool. Engineered.

Vorne sind die Taschen mit Kellerfalte, die linke hat zusätzlich diesen aufgesetzten Zierreißverschluss. Farblich dazu passen die messingfarbenen Knöpfe mit Wappenlogo auf schwarz. Die Vordertaschen haben dann noch einen Streifen als Tiefe angenäht, damit stehen sie blasebalgmäßig vom Rock weg. Ganz schön viel Volumen für einen glatten Minirock. Aber ich mag diese Details, das ist mal was anderes. Italienisches Design, ne?

5 Kommentare zu “Minigonna get you”

  1. Jenny schrieb:

    Wow, sieht echt aufwendig aus. Ich bin ja immer viel zu ungeduldig für so Fuddelarbeit, aber Kompliment an dich. Steht dir auch super!

  2. Centi schrieb:

    Wenn ich könnte, würde ich jetzt etwas Begeistertes auf Italienisch schreiben… kann ich aber nicht. Der Rock ist jedenfalls echt scharf!
    Nur der Zierreißverschluss überzeugt mich nicht restlos. ;-) Tut aber dem gesamteindruck keinen Abbruch. =)

  3. andalusia schrieb:

    also, italienisches design ist für diese version wohl ein bisschen hoch gegriffen, aber sicher ist der rock ein nettes alltagstaugliches stück. ;)
    schade finde ich, dass der schnitt auf dem camouflage muster gar nicht erkennbar ist. ausserdem würde ich ihn eher länger machen als eine leggins darunter zu tragen. das hat so was trutschiges und wird dem konzept minirock einfach nicht gerecht.

  4. moto schrieb:

    hallo soda

    erstmal gibts ein gefällt mir für den rock hab dann auch gleich noch eine Frage ;) wo gibts den stoff? das ist genau der gleiche aus dem mein bandana ist und ich bin seit ner weile auf der suche nach dem.

    grüße

  5. Soda schrieb:

    @moto: Freut mich, dass dir der Rock gefällt :) Aber hm… wo hatte ich den Stoff gekauft? Der lag schon so lange bei mir rum, das kann ich dir gar nicht mehr mit Sicherheit sagen. Vermutlich kommt er vom Türkenmarkt, da kaufe ich am allermeisten, aber sicher bin ich mir nicht.

Hinterlasse einen Kommentar
(Alle Kommentare müssen freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden.)